DER BASLINI KALIALAUN - www.baslini.it

Vai ai contenuti

Menu principale:

DER BASLINI KALIALAUN

CHIMICA


Baslini SpA stellt Kalialaun (potash alum) seit mehr als 40 Jahren her und ist ein der bekanntesten Welthersteller dieses Erzeugnisses.
Der Kalialaun wird chemisch als “Doppelsulfat von Aluminium und Kalium mit 12 Molekuelen von Anschusswasser (Kristallisationswasser)” gennant.

Es gibt  verschiedene Synonymen. Die bekanntesten sind : Steinalaun, Alunit, Kalinite; es gibt andere, die aber nicht so bekannt sind.
Der Kalialaun hat zwei Grundeigenschaften:
natuerliches Antiseptikum
Deodorant / natuerliches Mittel gegen die Hautausduenstung
Dank diesen Eigenschaften wird er in vielen verschiedenen Anwendungen benutzt:

www.allumepotassico.it


 
 
 
 

Kurze Geschichte des Kaliumalauns

In seinem Buch uber die Naturgeschichte bezeichnet Plinius das Wort “Alumen”. Plinius sagt, dass “Alumen” in der Natur zu finden ist und schon zur Zeit der Roemer bei der Gerbung der Felle, bei der Faerbung der Gewebe und auch in Medizin fuer seine antiseptischen Eigenschaften gewendet wurde.
Waehrend der Ausgrabungsarbeiten in Pompeji wurden Alaunspuren in den Uerberresten einer wahrscheinlichen Gerberei  gefunden.
Der Mittelost (Mesopotamien, Aegypten und auch Griechenland) war die “Wiege” des Alauns. Spaeter wurde er auch in Italien gefunden. Die ersten industriellen Anwendungen  des Alauns sind in dem alten Aegypten zu finden. Er wurde fuer die Abklaerung des Trinkwassers benutzt. Im Jahr 1460 wurde das Alunit in den Bergen in der Naehe von Tolfa (noerdlich von Rome) gefunden.
Der Alaun wird durch eine Fusionverfahrung erwirkt. Das war eine sehr wichtige Entdeckung, weil der Alaun schon in der Textilindustrie viel benutzt wurde und die Einfuhr vom Mittelost reichlich teuer war.

Auch durch die Faerbungsverfahrungen mit Alaun der Textilfasern (haupsaechlich Wolle) entwickelte sich die Texilindustrie besonders in England fort.
Der Alaun kam aus der Stadt von Tolfa, die zu jener Zeit zum Kirchenstaat gehoerte. Aus politischen Gruenden entschied England, keinen Alaun mehr vom Kirchenstaat  zu importieren. Die Entdeckung in Yorkshire von Steinen mit einem hoehen Gehalt von Tonerde (shale-rocks) brachte den Bau des grossen Alu-Werkes  “ALu Works” in Ravenscar (Yorkshire Kueste). “Alu Works” erlaubte England oertlich Alaun herzustellen und seine Textilindustrie so viel zu entwickeln, dass sie im 19. Jahrhundert die industrielle Revolution bewirkte.

Die Alaunfabrik von Ravenscar wurde in 1860 geschossen. Heutzutage ist es moeglich diesen historischen Ort zu besichtigen, als  Bezeugung der industrielle Revolution.
Der hergestellte Alaun wurde sowohl bei der Faerbung von Geweben als auch bei der Gerbung von Fellen gebraucht.
Am Ende der 30. Jahre erwarb die Montecatini Gruppe das Alunitbergwerk von Tolfa in Italien und im Jahr 1941 wurde es endgueltig geschlossen.

BASLINI SpA
0363 31.93.12
e-mail: info@baslini.it

 
 
Torna ai contenuti | Torna al menu